Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation

Das Personal 3/2020

 

 dp02 2019 druckreif redaktionr 1

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Leser/innen des DP!

In wenigen Wochen feiern wir Weihnachten unter Corona-Bedingungen. Wie werden Gottesdienste gestaltet sein, können wir überhaupt in einen Gottesdienst. Die Corona-Pandemie wird unsere Welt mehr verändern als manche Revolution vorher. Auch in der Arbeitswelt wird sich vieles verändern,
Mobiles Arbeiten und Home-Office werden immer mehr zunehmen, in der Zustellung wird in zwei Wellen zugestellt und gearbeitet mit dem Ziel, dass nicht so viele Menschen in den Zustellstützpunkten zusammentreffen.

Viele Kollegen sehen sich so nicht mehr bei der Arbeit. Auch ist es stockdunkel, wenn die Kolleginnen und Kollegen jetzt im Winter um 18.00 Uhr die Zustellung beenden. Es war richtig, dass die Post unserer Forderung nach einemCorona-Bonus nachgekommen ist. Auch die Telekom und die anderen Unternehmen der KEP-Branche sollten einen solchen Bonus zahlen.

Wir dürfen jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, das Leben geht weiter!
Wir als Gewerkschaft sollten all die Prozesse mutig und entschlossen begleiten. Wir als Gewerkschaftmüssen aufpassen, dass der einzelneMensch auch künftig in der Arbeitswelt zu seinem Recht kommt. All dies werden wir im September 2021 hoffentlich auf unserem Gewerkschaftstag in Fulda besprechen können. Dieser Gewerkschaftstag wird eine reine Arbeitstagung sein und unter Corona-Bedingungen abgehalten werden.Wir planen auf Nummer sicher und langfristig.

Ich wünsche Ihnen imNamen des CGPT-Bundesvorstandes ein gesegnetesWeihnachtsfest und ein friedliches neues Jahr.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Ulrich Bösl
CGPT Vorsitzender