Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation

CGPT gegen Sonntagszustellung

 

Die Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation CGPT lehnt die Überlegungen aber auch die schon zum Teil praktizierte Zustellung von Paketen an Sonntagen ab.

Um mit den größeren Sendungsmengen fertig zu werden bedarf es keiner Sonntagszustellung,  sondern die vermehrte Einstellung von Zustellerinnen und Zustellern und faire Löhne, aber auch eine Zusammenarbeit der Zustellunternehmen, so der CGPT Vorsitzende Ulrich Bösl. Sonntagszustellung raubt den Betroffenen nur einen Tag zur Erholung und Besinnung. Auch wenn in Zeiten von Corona-Pandemie keine Gottesdienste stattfinden, sollte an der Sonntagsruhe nicht gerüttelt werden. Die Corona-Pandemie rechtfertigt nicht alle Einschnitte. Hände weg vom Sonntag, so CGPT Vorsitzender Ulrich Bösl.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.