Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation

Damit Arbeitnehmer zur Arbeit kommen

CGPT beim NRW Verkehrsminister Hendrik Wüst.
In einem persönlichem Gespräch baten CGPT Bundesvorsitzernder Ulrich Bösl, Postcon Zusteller Betriebsratsvorsitzender Michael Andres und Postcon Mitarbeiterin Tina Lohfelder um Hilfe in Sachen Mobilität.

Sie informierten Minister Wüst darüber, dass Unternehmen und Gewerkschaft vereinbart haben, dass bei einem Mitarbeiterticket das Unternehmen auf den Rabatt zu Gunsten der Mitarbeitet verzichten würde. Ziel ist es kostengünstig und umweltfreundlich zur Arbeit zukommen. leider kommen durch das Verhalten der unterschiedlichen Verkehrsverbünde dieRabattzahlen nicht zusammen. Hier baten Sie den insistiert um Hilfe. Ferner machten sie dem Minister darauf aufmerksam, dass durch Verspätungen im ÖPNV täglich tausende Arbeitnehmer und Berufsschüler zu spät zur Arbeit kommen. Dies muss dringend abgestellt werden so der Betriebsratsvorsitzende Michael Andres.

wuest web

Foto : v.l.n.r. Michael Andres, Ulrich Bösl, Minister Hendrik Wüst und Tina Lohfelder

Weitere News

Suche

Newsletter

refresh

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok