Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation

Das Personal 1/2020

 

 dp02 2019 druckreif redaktionr 1

Liebe Leserinnen und Leser!

während ich dieses Vorwort schreibe, machen uns der Krieg in Syrien, die damit verbundene Flüchtlingsbewegung und der Corona-Virus Angst und Sorge. Wir können noch so gut und sicher planen, es gibt immer Einflüsse von außen, die unser Leben massiv beeinflussen. Noch ist nicht klar wie sich alles
ent wickelt und ob unsere Pläne aufgehen. Mir fällt da der Satz ein, den man
frührer öfter hörte als heute: „Der Mensch denkt und Gott lenkt.“ Und viele Glaubende unter uns empfinden das so. Wir können uns nicht abschotten, unsere Wirtschaft lebt von der Welt und deshalb haben wir eine Verantwortung für die Welt. Humanität und Hilfe zur Entwicklung ist gefragt und müssen wir erbringen. Die Kriege und Katastrophen, die Flüchtlingsbewegungen auf der Welt, gehen uns ganz konkret etwas an. Unser Land und wir als Bürger müssen helfen.

Sorgen machen aber auch Dinge wie der Verkauf der Postcon an den Finanzinvestor Quantum, denn Unternehmen wie Quantum verdienen ihr Geld nicht mit der Briefzustellung sondern mit Finanzinvestitionen. Es gibt keinen Grund zur Panik. Aber es gilt aufzupassen. Gut, dass wir hier gute Betriebsräte haben. Die CGPT unterstützt diese wenn gewünscht.

Erstaunlich ist auch, dass die Post AG sich vom Street-Scooter-Bau verabschieden will. Jedes Lob, jede Auszeichnung hat man mitgenommen als Pionier der Umweltbewegung. Und jetzt auf einmal sollen andere den Street Scooter bauen. Die unternehmerischen Maßnahmen kann man ja eventuell verstehen, aber der Street Scooter war ja mal das Vorzeigeprojekt. In diesem Jahr haben wir für uns drei wichtige Lohnrunden, jetzt im Frühjahr bei der Telekom, später bei der DPAG und im Herbst im Öffentlicher Dienst.
Christliche Gewerkschafter werden sich positionieren.

Ihnen allen eine gute Zeit,
Ihr Ulrich Bösl

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.