Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation

Das Personal 2/2019

 

 dp02 2019 druckreif redaktionr 1

Liebe Mitglieder und Freunde der CGPT,


wenn diese Ausgabe des DP zu Ihnen nach Hause kommt, ist es bereits Sommer und hoffentlich schön warm. Im letzten Jahr hatten wir einen sehr warmen und extrem trockenen Sommer und auch dieses Frühjahr war zu trocken. Man spürt schon, dass Klima und Umwelt sich durch unser Handeln verändern. Viel wird geklagt über den hohen CO2 Ausstoß. Zu Recht!

Aber was mussten viele Arbeitnehmer in unseren Berufen erleben. Dienststellen und Betriebstätten wurden geschlossen und zusammengelegt. Um effizient zu sein wurden und werden ständig Standorte geschlossen. Hunderte bei Telekom, Post und Postbank. Ja, und genau das führt dazu, dass Arbeitnehmer zu Nomaden werden, dass sie ihrer Arbeit hinterher reisen. Immer mehr und immer längere Wege zur Arbeit führen zu mehr CO2 Ausstoß. Das ist auch eine Folge der Zentralisierung. Dies sollten unsere Wirtschaftsführer bei der nächsten Standort-Diskussion
berücksichtigen.

Die Post NL will sich vom deutschen Zustellmarkt trennen und hat im letzten Jahr ihr Unternehmen Postcon zum Kauf angeboten. Nun läuft die Suche und Auswahl nach einem möglichen Käufer und Investor schon eindreiviertel Jahr. Für alle auch eine Zeit der Ungewissheit. Deshalb hoffe ich, dass wir nach den Sommerferien wissen wer Eigentümer der Postcon geworden ist und ob dieser neue Eigentümer den Weg einer sozialorientierten alternativen Postzustellung gehen wird.

Ihnen allen wünsche ich einen schönen Sommer,

Ihr Ulrich Bösl
CGPT Bundesvorsitzender

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.